Spaghettisalat

Das ist eigentlich kein geplantes Rezept gewesen, deshalb gibt es nur ein einziges Bild, das kurz vor dem Ganz-Aufessen entstanden ist. Es war einfach so lecker und ich will nicht wieder vergessen, wie ich es gemacht habe.
Es ist ein prima Essen für warme Tage, ein schlechtes Essen, wenn man später noch Leute trifft, die geruchsempfindlich sind.

Zutaten:

500 g Spaghetti
3 Tütchen Küchen-, Italienische oder Zwiebelkräuter von Knorr
getrocknete, eingelegte Tomaten (möglichst ungeschwefelt)
1, 2 oder 3 Knoblauchzehen
Essig
Öl
Salz
etwas Pfeffer (kann man auch weglassen)

So geht’s:

Die Spaghetti kochen, bis sie die gewünschte Konsistenz haben.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen und so klein wie möglich schneiden. (Die Menge muss man selbst bestimmen, ich hatte 2 Zehen und die haben gereicht. Wer Knoblauch liebt, nimmt 3 Zehen. Wer ihn nicht mag, lässt ihn einfach weg.)

4 oder 5 oder nach Geschmack mehr von den Tomatenstücken klein schneiden. (Am besten welche, die nicht nach Schwefel schmecken. Ich hatte die von Kühnle.)

Die Kräutertütchen nach Anleitung anrühren (bei mir waren es 9 Löffel Wasser und 9 Löffel Öl). Wer Olivenöl mag, kann gern das nehmen. Ich mag es in Salaten nicht.

Die Knoblauch- und Tomatenstückchen in die Kräutersoße rühren (kostet mal – Geschmacksexplosion!)

Wenn die Spaghetti fertig sind, durch einen Durchschlag (grobes Sieb) gießen und kurz abkühlen lassen. Nicht abschrecken!

Dann die Spaghetti in eine große Schüssel schütten, etwas Öl dazugeben, dieses vorsichtig einrühren und die Spaghetti weiter abkühlen lassen.

Wenn sie lauwarm sind, wird die Soße löffelweise über den Spaghetti verteilt. Vorsichtig einrühren, am besten eignet sich dazu ein Spaghettilöffel.
Nun nach Geschmack mit Salz und wenig Pfeffer abschmecken.

Im Kühlschrank 2 Stunden ziehen lassen, wenn nötig nochmal nachwürzen – fertig!

3 Kommentare zu „Spaghettisalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s