Man kauft sich nix mehr selbst vor Weihnachten!

Weihnachten steht vor der Tür, und wer noch keine Geschenke besorgt hat, tut das etwas panisch in diesen Tagen. Nicht so wir. Gut durchdacht haben wir uns schon in den letzten Wochen Gedanken gemacht, wer welche Kleinigkeit bekommen soll.

E.’s Vater z.B., der in den letzten Jahren mit seinem „neuen“ (einfachen) PC zum Zocker mutiert ist, sollte ein Spiel bekommen, das er noch nicht hatte. Ich packte es gestern – zusammen mit allen anderen – hübsch ein.

Heute ruft er an. „Ich habe mir ein Spiel gekauft. (Es folgt der Name. Es ist DAS Spiel!) Hat mein Computer die Voraussetzungen dafür?“

Seufz. Ich packe es wieder aus und schicke es zurück. Nun bekommt er eben Kopfhörer. Damit kann er auch spielen.

Werbung

21 Kommentare zu „Man kauft sich nix mehr selbst vor Weihnachten!

  1. Wenn es nur stresst, warum tut Ihr Euch das an? In meiner Familie haben wir unter Erwachsen vor Jahren abgeschaft. Wenn wir über’s Jahr was finden, das passt, das kann auch ein Buch sein aus ’nem Bücherschrank, aus dem eigenen Regal, Neues natürlich auch, bringen wir uns etwas mit, schicken es einander.
    Natürlich kriegen Kinder Geschenke. Nicht zwangsläufig unter dem Weihnachtsbaum. Meiner jüngsten Nichte, sie ist fünf, bastele ich jedes Jahr einen Advenstkalende, sammel dafür das ganze Jahr und höre ihr zu. Heute hat ihre Mutter das Abo um ein Jahr verlängert. Die Nichte will mit mit ihrem besten Freund ein Haus bauen, braucht Werkzeug und Anderes dafür. Heute hat sie Schleifpapier ausgepackt, das ich im Keller von der Rolle gerissen hatte und war total begeistert.

    Gefällt 1 Person

    1. Diese Konventionen liegen nicht an uns. Wir sehen es eigentlich genauso. Die alten Leute sind noch nicht soweit. Mit meiner Schwester handhaben wir es aber so, dass es nur was zum Naschen und richtige Geschenke für die Nichte gibt.

      Like

      1. Habt Ihr mit den den „alten Leuten“ darüber mal gesprochen? Nachdem ich hier tippte, rief meine Mutter (Jg.36) an, mit einem Weihnachtswunsch: Krautsalat, damit sie nach der Ente nicht wieder in die Küche muss, das reicht mit Brot am 25.. Ich habe ja gesagt und werde schnipseln; auch wir brauchen Leichteres danach.

        Gefällt 1 Person

        1. Nein, wir haben noch nicht darüber gesprochen. Es ist nicht so leicht, da sie sehr… sagen wir mal sehr dominant sind. Das mit dem Salat ist ja mal eine schöne Idee als Geschenk! ☺️👍

          Like

  2. Ein Spiel kaufen und dann nach den Systemvoraussetzungen fragen, ist eine ähnliche diskussionswürdige Reihenfolge wie erst bremsen und dann blinken, wenn man abbiegen möchte. 😉

    Ich persönlich habe mich kürzlich mit „Red Dead Redemption 2“ beschenkt und hoffe jetzt auch inständig darauf, dass niemand anderer dieselbe Idee hatte … 🙂

    Gefällt 1 Person

      1. Ja, zugegeben, dass ein solches Spiel keine deutsche Vertonung hat, ist schon etwas unglücklich. Allerdings ist die englische Vertonung ganz gut gelungen, aber gerade dem Slang-Genuschel von Arthur Morgan könnte ich keinen Sinn entnehmen, wenn ich die Untertitel nicht hätte. 🙂

        Besonders schön sind die Dinge, die bei dem Spiel so unplanmäßig passieren können. Als Beispiele waren das bei mir:

        – Umreiten einer schlafenden Ziege bei Nacht (ich habe mich fürchterlich erschreckt!)

        „Hmm, … ob ich wohl mit dem Zossen bis auf diesen Berg reiten …“ *römms* „Aha, also nicht …“

        – der Versuch, einen stehenden Zug zwischen zwei Waggons zu überspringen, der damit endete, dass Ross und Reiter gegen den Zug sprangen, der sich dann, beide lagen noch am Boden, Sekunden später in Bewegung setzte, um einen Bahnübergang freizumachen, an dem von der Gegenseite nunmehr zwei Kutschen langsam an mir vorbeiflanierten, deren Fahrer sich gedacht haben müssen: „Was macht er denn da unten?“

        🙂

        Kurz: Ich habe Spaß!

        Gefällt 1 Person

        1. Hahaha, was für herrliche Beispiele! 😂😂😂 Danke für die Lacher, ich kann’s mir lebhaft vorstellen! E. hat das gespielt, dadurch habe ich einige Einblicke bekommen können. 😁
          Ich für meinen Teil habe mal den spielbaren Teaser vom Gothic-Remake probiert, bin mit meiner Meinung aber noch nicht fertig. In der Vorweihnachtseit ist eh so wenig Zeit zum Spielen… 😉

          Gefällt 1 Person

          1. Aus genau dem Grund der an Weihnachten eingeschränkten Spielzeit habe ich es noch nicht bis zum Gothic-Remake geschafft. Es wäre aber schon schön, wenn daraus mal ein komplettes Spiel würde. Das Original kann man sich heute einfach nicht mehr ansehen … 😉

            Gefällt 1 Person

            1. Nein, das stimmt leider. Wobei ich ein Gothic-Veteran bin (mit der 2 angefangen, dann die 1 und dann die 3 sowie alle Addons) und ich mir wünschen würde, dass sehr viel Wiedererkennungswert da wäre. Und das Gothic-Gefühl ist wichtig. Das ist bei „Risen“ leider etwas verloren gegangen. Wobei ich mich immer wieder über die Leuchtturmwärter freue… 😁 Von mir aus dürfte Gothic gerne wieder als Spiel rauskommen, wenn die Stimmung stimmt. Momentan scheitere ich schon am Kampfsystem, naja. 😉

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s