Freitagsfüller #596

Sicherheitshalber bin ich heute schon mittags am PC unterwegs, wer weiß, was heute abend wieder dazwischenkommt… Die letzten 2 Wochen hat es einfach nicht mit dem Freitagsfüller geklappt. Also, los geht’s…

1. Mein altes Ich hat sich viel zuviel gefallen lassen, aber es wusste nicht, dass und wie man sich wehren kann, mein neues Ich ist kämpferischer und hat einen starken Gerechtigkeitssinn, der nicht nur mehr für die anderen gilt.

2. Für Angelegenheiten, die man selbst eingerührt hat, muss man die Verantwortung übernehmen. (Fällt leider Vielen schwer.)

3. Ja nun, ich sollte nicht mehr soviel gucken, was in der Vergangenheit passiert ist, sondern aufpassen, dass es in der Zukunft besser läuft. Das fällt wiederum mir schwer.

4. Was sehr wichtig ist, beginne ich meist jetzt sofort.

5. Der große Unterschied bei meinen Vorhaben besteht oft zwischen Wollen und Können.

6. Ein gutes Gespräch zu haben, macht mich glücklich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf „Anno 1800“ (dazu bin ich bisher wirklich nicht gekommen außer mal einer Viertelstunde – und das ist bei dem Spiel gar nix), morgen habe ich geplant, einen Schmorkohl mit Kartoffeln zu kochen und Sonntag möchte ich mal wieder meine Putzlisten rauskramen, das eine oder andere davon abhaken und ansonsten auf der Couch sitzen und „nichts“ machen!

Liebe Grüße

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.

7 Kommentare zu „Freitagsfüller #596

  1. Liebe Hoffende,
    Zu 1 sage ich dir: Wie wunderbar für dich. Bahalte es so bei.
    Und ja, das Thema mit dem „Verantwortung übernehmen fürs eigene Handeln“, das begegnet mir auch häufig – also, dass es nciht getan wird.
    Bei drei wünsche ich dir, dass es dir immer wieder gelingt, die Vergangenheit ein Stück weit hinter dir zu lassen.
    Herzliche Grüße
    Judith

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank! Es hat sich schon sehr viel zum Positiven verändert, natürlich möchte ich das festhalten! Aber manchmal sind da so unsichtbare Schalter, und dann holt mich doch nochmal die Vergangenheit ein. Zum Glück nicht mehr dauerhaft! 😊
      Liebe Grüße und danke für deine Zeilen!
      die Hoffende

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s