Hals-, Nasen- und Ohrenarzt

Anfang der Woche hatte ich wiedermal einen Kontrolltermin, diesmal beim HNO. Ich muss ja immer zu einer Menge Fachärzte, die abklären sollen, ob sich irgendwo eine Entzündung oder vielleicht sogar Krebs bildet.

Früher war ich bei einem anderen HNO, damals hatte ich eine Nebenhöhlenentzündung und der Arzt erzählte gleich von einer Operation, um die zu beseitigen, wenn sie hartnäckig sein sollte. Hä? Ich war gerade frisch transplantiert und hatte eine Wundheilungsstörung – da redet der von einer OP wegen sowas? Ich bin nie wieder hingegangen.

Den anderen kenne ich nun schon eine ganze Weile, war aber erst zweimal da. Das soll sich nun ändern, denn auch da muss Regelmäßigkeit rein.

Bei diesem Arzt fühle ich mich wirklich wohl, er ist sehr nett, hört zu, macht keinen Stress, kontrolliert aber auch alles (guckt halt in alle Löcher). Und da er nix gefunden hat, war das am Ende mal ein sehr angenehmer Besuch!

Ach ja, komischerweise kommt bei allen Ärzten das Thema „Impfstoff“ zur Sprache. Dieser erzählte mir, dass ein Grippeimpfstoff normalerweise an ca. 20.000 Probanden getestet wird. Der gegen Corona dagegen (sind ja zwei) an 30.000 und 40.000. Soviel zum Thema „ist nicht genug getestet“, was ich in den letzten Wochen immer wieder gehört habe.

Habt alle einen guten Tag und bleibt gesund!