Freitagsfüller #606

Nun ist es eben wieder ein Samstagsfüller… Gestern war Filmegucken angesagt.

1. Ach, ich bin so bedrückt wegen Corona. Der erwachsene Sohn des Nachbarn des Jahres hat es, damit ist die ganze Familie in Quarantäne. Eine Erzieherin im Kindergarten hat es auch, dadurch ist auch meine kleine Nichte in Quarantäne. Die „Einschläge“ sind momentan so nah…

2. In diesem Jahr habe ich keinen Adventskalender. Der Adventskranz zum „Runterzählen“ reicht für mich aber auch.

3. Dieses Wetter wie heute ist super: Relativ warm und Sonnenschein. Gestern war es kalt und neblig und die Aussichten sind auch nicht so prickelnd.

4. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ haben doch nun wirklich alle oft genug gesehen.

5. In den nächsten Wochen wird mir die Decke auf den Kopf fallen, vor allem abends, wenn ich normalerweise mit E. nochmal eine Runde drehe, wir aber wegen der Ausgangssperre nicht mehr dürfen. Dabei treffen wir auf unserer Runde niemals irgendjemanden – außer der Polizei, die ab und an Streife fährt.

6. „Das haste richt’sch gemacht!“ sagte meine Oma immer. Sie war die Einzige, die das jemals zu mir gesagt hat.

7. Was das Wochenende angeht, heute gestern Abend freue habe ich mich auf „Der kleine Lord“ gesehen (zum ersten Mal fast von Anfang an), morgen heute habe ich geplant, Weihnachtsgeschenke und bunte Tütchen gepackt und Sonntag möchte ich den vierten Advent feiern und noch etwas für Weihnachten dekorieren!

Liebe Grüße, euch allen ein schönes Wochenende und einen gemütlichen 4. Advent!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.