Tagebuch 11.03.2021

Erwachen mit niedrigem Blutdruck und schwerem, müdem Kopf. Der Sturm draußen war und ist laut, bringt anderes Wetter mit und verrät mir den Grund für mein Unwohlsein.

Anruf aus der Nierenpraxis: Ich kann mich dort mit dem Impfstoff von Biontech impfen lassen. Gleich den Termin vereinbart für Ende nächster Woche. (Und für die nächste Untersuchung, das hatte ich einfach noch nicht geschafft.)

WhatsApp-Gespräch in der Familie über die Impferei. Einige Bekannte hatten eine starke Immunreaktion nach Astrazeneca.

5 Pakete angenommen, nur eins für uns, der Rest für die Familie schräg oben. Die Leute waren sehr froh über doe Gefälligkeit.

Im Wohnzimmer und im Schlafzimmer (auch unter dem Bett) geswiffert. Danach völlig erledigt. Nicht mein Tag heute… Lieber wieder ins Bett, wo ich heute auch den größten Teil der Zeit verbracht habe.

Lautes Gequietsche auf dem Balkon: Vier(!) Elstern streiten sich an der Futterstelle. Am Ende fliegen alle weg, ohne gefressen zu haben.

Was gab es heute sonst noch? Dänemark stoppt die Impfungen mit dem Wirkstoff Astrazeneca, Dieter Bohlen steigt bei DSDS aus, heute ist Weltnierentag (passte ja mit dem Anruf!), Nina Hagen hat den 66. Geburtstag, unser Ort hat eine hohe Inzidenzzahl (die Lockerungen sind wohl bald wieder hinfällig), 10. Jahrestag von Fukushima, seit einem Jahr gilt Corona als Pandemie, Janosch ist 90 geworden. Keine wertende Reihenfolge, sondern wie es mir unter die Finger bzw. vor die Augen kam.

Schnell noch die Quizzduelle spielen, bevor sie ablaufen. Und eine Runde ins Ödland. Dann ist der Tag vorbei und morgen sieht es hoffentlich besser aus.

Werbung

10 Kommentare zu „Tagebuch 11.03.2021

        1. Hihi… Das ändert doch nix an der Wirkung der Impfung bei mir! Aber ich weiß schon, was du meinst. Biontech hat einen wesentlich besseren Ruf als Astrazeneca und selbst wenn… Die Symptome ein paar Tage wegen der Impfung zu haben, ist sicherlich besser als die richtige Krankheit mit vollem Programm zu erleiden, sage ich mir. Außerdem vertraue ich dem impfenden Arzt. Er hat echt Ahnung auf seinem Gebiet und hatte sich dafür stark gemacht, dass wir Transplantierte diese Impfung dort bekommen können. Das Gesamtpaket klingt für mich gut, jetzt muss es nur auch eine Wirkung der Impfung geben.

          Like

            1. Du meinst das Risiko einer Erkrankung? Eine Infektion wäre wirklich fatal. Ich hatte schonmal einen anderen Virus, der sehr heftig und gefährlich war. Damals hatte mein Körper zuerst nicht auf das einzige Medikament ohne organschädigende Nebenwirkung angesprochen. Am Ende ging mit der nicht gefährlichen doppelten Dosis doch noch alles gut. Wer weiß aber, wie es bei Corona aussehen würde… Ich möchte es lieber nicht ausprobieren.

              Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s