Meine Woche (KW 14/2021)

Getroffen: meinen Nephrologen, einen sehr guten Bekannten, den Nachbarn von gegenüber

Gemacht: in Erinnerungen geschwelgt, Termin beim Orthopäden vereinbart, mit einem alten Bekannten per FB-Messenger unterhalten, alle Zimmerpflanzen gegossen, Blutdruckwerte eingetragen, Rezepte bestellt, die Elster(n) auf dem Balkon gefüttert (zerkleinerte Meisenknödel), gebloggt, mit einer alten Bekannten telefoniert (über 3 Stunden!) und über FB-Messenger geschrieben, viel geschlafen, Wäsche gewaschen und zusammengelegt, gekocht, mit der Schwiegermutter telefoniert, gehausmeistert (der Nachbar von gegenüber hatte eine Havarie), Spaziergänge mit E., mit einem Bekannten von E. am Telefon geredet

Gewesen: zu Hause, in der Nephrologischen Praxis, im Autohaus

Gesehen:
– Filme und Serien: „Hier ab vier“ (Nachmittagssendung vom MDR), „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ (Film), „Berlin: Schicksalsjahre einer Stadt (1987)“ (Doku-Serie), „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ (Film)
– Natur: Schneesturm, Sonnenschein, Spatzen, Elstern, Gänseblümchen, Tulpen, Traubenhyazinthen, Forsythien, blühende Bäume, Regen
– Sonstiges: Dachdecker, den Nachbarn von schräg oben, den Nachbarn von nebenan

Gehört: Regen, „La Cucaracha“ vom Brötchenfahrer, italienische Musik, Radio SWR 1, Café 80’s FM

Gerochen: gebratene Zwiebeln mit Fleisch

Gelesen: über Revenge Bedtime Procrastination, „Die Suche nach Doggerland

Geträumt:
– Nachbarn meiner Eltern mit Kaninchen und Rennmäuse auf der Terrasse, Feldmaus auf’s Feld gebracht, RAD-Kakerlake gesehen, mutierte zu Riesenschnecke, mutierte zu Harlekin-Auto
– in einem arabischen Land gewesen, entführt worden, Fahrstuhl (waagerecht) mit „Alexa, fahr‘ ohne Anweisung“ gestartet und geflüchtet, auf Markt Führung zu alten und großen Gebäuden bekommen, Silberschmuck sehr günstig gekauft

Gespielt: „Die Sims 4“ (PC), „Traffic Puzzle“ (Handy)

Gegessen: selbst gemacht: Nudeln mit Haschee und Gemüse / bestellt/geholt: Chicken Wings mit Schinkenröllchen / aufgewärmt: die Nudeln mit Haschee und Gemüse / Sonstiges: Toast mit Pflaumenmus bzw. Frischkäse und Schinken bzw. nur mit Frischkäse, Brötchen mit Frischkäse und Wurst

Genascht: Duplo, Schokoladenostereier, Toffifee, Celebrations, Kaubonbons mit Schokogeschmack

Getrunken: Kaffee, Wasser, ACE-Saft

Gekauft/bestellt: eine CD

Gesucht: die Homepage einer Bekannten

Gefunden: einen alten Zeitungsartikel, den ich korrigiert hatte

Gefühlt: matt, genervt, erleichtert, zuversichtlich, froh, angeödet, sehr müde

Gelacht: Ja

Geweint: nein

Gelitten: unter starken Kopfschmerzen am Montag (Barometer-Jojo), unter starker Müdigkeit am Freitag, manchmal Schmerzen im linken Bein

Genossen: die Ruhe am Ostermontag

Gefreut: über den neuen Kontakt zu meiner alten Bekannten

Geärgert: über den diversen Lärm draußen und von den Kindern hier im Haus – es ist gerade zu laut!

Gefragt: Wann wird es endlich wieder warm?

Gedacht: Hoffentlich überstehe ich die zweite Impfung gut.

Gemessen: Blutdruck (hat sich wieder gut eingependelt), Schritte (zu wenig – bei der windigen Kälte mag ich gar nicht rausgehen)

Gewogen: stagniert

Geplant: Mehr gespartes Geld auf’s Küchenkonto schreiben.

Fazit: Eine bessere Woche, die Gesundheit ist wieder normal, das beruhigt.

Die Idee für diesen Rückblick habe ich bei LutzBs Blog Magic Landscapes gefunden. „Meine Woche“ ist für mich eine Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübung sowie eine Art Tagebuch.