Montagsstarter 24/21

Den Montagsstarter habe ich bei mrsshahbandar gefunden und musste ihn einfach mal ausprobieren.

❶ Das ständige Gebrabbel bei schönem Wetter auf dem Balkon 2 Etagen über uns von einer eigentlich alleine dort wohnenden Frau, die aber ständig Besuch hat, nervt mich sehr.

❷ Die kühlen Morgenstunden für anstrengende Tätigkeiten und zum Auskühlen der Wohnung zu nutzen, wäre sinnvoll.

Ich freue mich im Sommer auf entspannte Zeiten auf dem Balkon und überhaupt darauf, viel draußen zu sein und den Sonnenschein und die Wärme zu genießen.  

Heute wird wieder ein wunderbarer Sommertag werden, die Vögel zwitschern, die Tauben gurren und der Himmel ist wolkenlos.

Ich arbeite gerade daran, Liegengebliebenes aufzuarbeiten. Termine, Papiere, Zettelkram, Schreddern… Es gibt viel zu tun!

Zurückblickend war das Wochenende psychisch etwas anstrengend, aber ich konnte es auch gut nutzen und bin im Großen und Ganzen zufrieden.

Ich freue mich auf diese Woche bisher ohne Termine, habe privat genug zu erledigen und dann möchte ich ja auch reichlich den Sommer genießen!

Liebe Grüße und habt eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Meine Woche (KW 23/2021)

Getroffen: zweimal meine Psychotherapeutin (fand meine Bartnelken schön), einen sehr guten Bekannten mit Hund, seine Frau, eine Bekannte, einen Bekannten, die Frau mit den beiden Hunden (hat mir wieder ein Kompliment für meine Blumen gemacht), mehrmals den Herrn von unten, die Frau von ganz schräg oben mit ihrem Freund

Gemacht: Ahnenforschung, Gepräche mit E., Forschungs- und Fotorundfahrt mit dem Auto mit E., Bartnelken selber geschnitten, viel nachgedacht, nächtlicher Spaziergang mit E., Haushaltskram (Wäsche, Putzen, Molton und Tischdecke für den Balkon), gehausmeistert (Rasen gemäht und gesprengt, Unkraut entfernt, mit der Kehrmaschine rumgefahren), Gespräche mit E.

Gewesen: zu Hause, beim Kardiologen, beim Bäcker, im Autohaus, bei Rewe, am Holzhaus

Gesehen:
– Filme und Serien: „The last man on earth“ (Serie), „James Bond – Im Angesicht des Todes“ (Film), das Eröffnungsspiel der Fußball-EM (Türkei – Italien)
– Natur: unglaublich viel Mohn, herrliche wilde Blumenstraßenränder und Brachen, Feldstreifen mit Wildblumen, Bartnelken und Pfingstrosen zum Selberschneiden, eine Amsel, einen fliegenden Storch, 3 Storchennester mit Störchen drauf, „das Grundstück“ voller Mohn
– Sonstiges: eine Frau aus der Nachbarschaft mit Hund, die Postbotin, Leute aus der Nachbarschaft mit ihren Hunden beim Quatschen

Gehört: eine Amsel („Amanda“ – ist Tradition, ich weiß, dass es ein Männchen ist), ein Rotkehlchen, Vogelzwitschern am Morgen, eine Meise, Rasenmäher, Propellerflugzeuge, Freischneider

Gerochen: meine Petunien, Rosen, Pfingstrosen

Gespielt: „Plaque Inc.“ (Tablet), „Brick Balls Action“ (Tablet), „Fallout 4“ (PC), „Anno 1800“ (PC)

Gegessen: selbst gemacht: Tomatensalat / bestellt/geholt: Chicken Nuggets mit Senfsoße / aufgewärmt: Bratwurst mit Pommes Frites / Sonstiges: Toast und Brötchen mit Honig, Fruchtmüsli, Dosenwurst mit trocken Brötchen, Brötchen mit Frischkäse und Wurst, Toast mit Leberwurst und Zwiebeln, Brot mit Frischkäse

Genascht: Duplo, Nimm 2, Salzstangen, Nutella, Celebrations, Toffifee

Getrunken: Kaffee, Wasser, ACE-Saft, Fanta

Gekauft/bestellt: einen neuen Rasensprenger – und der macht Spaß!

Gesucht: Verwandte

Gefunden: den vor mir selbst versteckten Molton

Gewagt: nochmal Erdbeeren mit Zucker und Schlagsahne

Gefühlt: normal, genervt, besorgt, froh, peinlich berührt, gestresst, bedrückt, erleichtert, enttäuscht

Gelacht: ja

Geweint: nein

Gelitten:
– Schmerzen mit dem Bein
– meine Unentschlossenheit

Genossen: den Sommer, den Sommer und den Sommer!

Gefreut:
– dass der neue Fliegenvorhang so gut passt und hält
– über meine Bartnelken

Geärgert: dass es keinen Nachmittagstermin für Krankengymnastik im Juni mehr gibt

Gefragt: Wann werden meine Schlafstörungen endlich besser?

Gedacht: Momentan lassen sich die Vermieter ihre Unterkünfte an der Ostsee vergolden.

Gewogen: etwas abgenommen

Gemessen: Blutdruck (eher niedrig, bei Stress höher), Schritte (naja… könnte besser sein)

Geplant: 8 Uhr aufstehen – egal, wie die Nacht war.

Fazit: Eine ganz gute Woche, das Wetter hellt meine Stimmung derzeit sehr auf!

Die Idee für diesen Rückblick habe ich bei LutzBs Blog Magic Landscapes gefunden. „Meine Woche“ ist für mich eine Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübung sowie eine Art Tagebuch.