Besuch beim Kardiologen

Die Vorgeschichte zum folgenden Text gibt es hier nachzulesen. Das hier ist das Update.

Am Montag vor einer Woche war ich wieder bei dem Kardiologen zur Kontrolle, der meine Herzwandverdickung entdeckt hat. 8 Monate lang hatte ich nun den zusätzlichen Blutdrucksenker genommen. Erst nur morgens eine Tablette, aber über die hat mein Körper nur gelacht. Also nach 2 Wochen noch eine zweite am Abend und ab da tat sich was.

Es hat insgesamt wirklich laaaange gedauert, bis ein Trend zu erkennen war. Monatelang gab es immer wieder Rückschläge und nach der ersten Impfung gegen Corona entgleiste der Blutdruck total. Hoch, runter, hoch, runter, innerhalb eines Tages ein Jojo. Ich glaubte zwischenzeitlich immer mal nicht mehr an eine Besserung. Aber sie kam dann doch, inzwischen ist der Blutdruck meist normal oder niedrig, nur noch selten höher.

Der Arzt konnte auf dem EKG leider keine Änderungen erkennen. Beim Ultraschall des Herzens meinte er aber, dass es so aussehen würde, als hätte sich an einigen Stellen die Verdickung der Herzwand etwas zurückgebildet. Er konnte jetzt erkennen, dass die Herzspitze am dicksten ist und ansonsten nicht mehr alles gleichmäßig dick aussieht. Das klang doch mal gut! Die Verdickung kann sich tatsächlich zurückbilden, obwohl sie nicht durch Sport entstanden ist! Das macht mir Mut und motiviert mich, weiter regelmäßig den Blutdruck zu kontrollieren, damit ich reagieren kann, wenn er zu hoch wird.

Von meinem Heft mit meinen eingetragenen Blutdruckwerten (seit dem ersten Besuch bei ihm im Oktober) war der Arzt sichtlich beeindruckt und darin kann man auch gut erkennen, dass der Blutdruck im Laufe der Zeit runtergegangen ist. Allerdings weiß ich auch (und das habe ich ihm auch gesagt), dass das im Sommer bei mir normal und nicht überzubewerten ist. Durch die ständige Wärme weiten sich die Gefäße und damit sinkt der Druck darin. Hach ja, wenn es mir zu niedrig werden sollte, könnte ich von der einen Tablette (nicht den neuen) eine weglassen, bis es wieder kühler wird. Offenbar hat der Arzt inzwischen Vertrauen genug, um mir das zu überlassen. Wir sehen uns erst in einem Jahr wieder, sollte nicht irgendwas Akutes dazwischenkommen.

Ich freue mich sehr, dass diese Geschichte jetzt eine positive Wendung genommen hat! Beim nächsten Besuch ist die Herzwandverdickung hoffentlich noch weiter zurückgegangen!

Liebe Grüße und bleibt gesund!

9 Kommentare zu „Besuch beim Kardiologen

    1. Danke dir! Du kannst diese Blutdruck-Herz-Geschichten ja besonders gut verstehen. 🤗
      Die letzten Tage ist mein Blutdruck doch wieder höher, aber ich glaube, ich trinke einfach zu wenig. Da muss ich mal gegensteuern und dann nochmal gucken, was der Blutdruck macht.

      Gefällt mir

      1. Ohja und wie, ich hoffe, du hast bei den Untersuchungen weniger Angst als ich. Also ich habe angefangen aus der Flasche zu trinken, eine 1,5 Liter Wasser Flasche am Tag ist Pflicht und zusätzliche Getränke sind erwünscht.

        Gefällt 1 Person

        1. Aus der Flasche kann ich leider schlecht trinken, das würde die Menge bei mir verringern. Aber ich fülle immer ein 0,2er Glas voll und trinke das dann aus. Es klappt einigermaßen. Übrigens soll man pro Kilogramm Körpergewicht 30 ml täglich trinken. Bei der Hitze jetzt gelingt mir das einigermaßen, aber im Winter meistens nicht.

          Es kommt bei den Untersuchungen immer drauf an. Diesmal war mein Blutdruck besser geworden, also keine Ursache zur Sorge. Aber wenn irgendwas nicht stimmt oder nicht stimmen könnte, kann ich sehr nervös werden. Manchmal schlafe ich dann in der Nacht davor nicht. 😟
          Heute (gestern) war ich auch spontan wegen roten Punkten auf den Beinen zur Kontrolle bei der Nierenärztin. Hätte ich das Wochenende ohne Rücksprache verbringen müssen, wäre es wieder fürchterlich geworden. Ein bisschen neige ich dann auch zur Panik. Aber nun wird’s kontrolliert und ich bin in Wartestellung. Zu dieser Ärztin habe ich zum Glück Vertrauen.

          Gefällt 1 Person

          1. Verstehe ich, aber schlafe ich nicht und habe Ängste, ist der Blutdruck und Herzschlag garantiert hoch. Wie schön, wenn du Ärzte hast die dir Ruhe geben und denen du vertraust. Mein Kardiologe scheint auch nett zu sein, er konnte mich auch etwas beruhigen. Kenne ich, wenn Fragen, Ängste unbeantwortet sind, erscheint die Zeit bis zur Antwort quälend lang. Besser man hat bereits Hilfe oder sogar Gewissheit.

            Gefällt 1 Person

            1. Das ist bei mir auch so. Meine Ängste sind ja etwas anders gelagert als bei dir, deshalb hilft es mir, alles, woran ich denken muss, aufzuschreiben. So kann ich nichts vergessen und eventuell das Kopfkarussell ausschalten. Gegen die anderen Ängste in Bezug auf die Gesundheit habe ich auch noch kein Mittel gefunden, leider. Ich bin davon auch so gelähmt, dass ich keine Entscheidungen mehr treffen kann. E. weiß das und hilft mir dann oft. Ich darf ihn auch mitten in der Nacht wecken, wenn es zu schlimm ist. Das verschafft mir dann etwas Sicherheit.

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s