Meine Woche (KW 25/2021)

Getroffen: den Nachbarn von nebenan, den Nachbarn von gegenüber

Gemacht: gebloggt, eine alte Homepage neu erstellt, viel mit meiner Schwester gewhatsappt und videotelefoniert, die neue Dusche zusammen mit E. angebracht, Kabelvertrag gekündigt, TAN-Verfahren bei meiner Bank (gezwungenermaßen) geändert, mit meiner Cousine gewhatsappt, Termine für die Krankengymnastik vereinbart, das Budget für Mai fertig gemacht und das für Juni fast, einige Abrechnungen gemacht (Hausmeister), Autotour im Regen mit E.

Gewesen: zu Hause, bei der Mammographie, im Autohaus, bei Netto

Gesehen:
– Filme und Serien: „Godzilla vs. Kong“ (Film), „Die Auserwählten in der Todeszone“ (Film)
– Natur: viiiele Wegwarten, Kamille, Schmetterlinge (Kohlweißlinge), neue Bewohner der Insektenhotels (verschiedene Fliegen), viele Grabwespen (die haben wir immer auf dem Parkplatz), bunte Wildblumen, Hühner, Ziegen
– Sonstiges: viele Martinshörner, Blitze, quietschende Reifen, (ur-)alte Häuser und Gehöfte, Schausteller mit Wohnwagen auf einem abgetrennten Parkplatzbereich, ein von Efeu bewuchertes Haus mit Schmiedeeisernem Zaun davor

Gehört: Amselzwitschern, „mein Vögelchen“, mehrere andere Vögel (Buchfinken, Grasmücken usw.), Musik aus den 80-ern, dass meine früher fröhliche und lebenslustige (Paten-)Tante tatsächlich Alzheimer hat und ihre bleibenden Lebensjahre sehr begrenzt sind (ihr Zustand hat sich in den letzten Monaten dramatisch verschlechtert)

Gelesen: viel über Alzheimer, u.a. bei Peter Falk (Columbo)

Gerochen: Zwiebelgeruch im Schrank (kam von meiner Yogamatte, igitt), Grillgeruch

Gespielt: „Anno 1800“ (PC), „Bricks Balls Action“ (Tablet), „AE Mystery – Das Geheimnis der heiligen Steine“ (Tablet)

Gegessen: selbst gemacht: Maultaschenpfanne mit Nudeln, Zwiebeln, Bacon und Ei / bestellt/geholt: 2 BigMäcs, einen Cheeseburger / aufgewärmt: Börek, den Rest von der Maultaschenpfanne / Sonstiges: Toast mit Honig, Toast mit Dorschleber, Brötchen mit Frischkäse und Wurst

Genascht: Duplo, Salzstangen, Gelee-Bananen, Toffifee, Kekse (Prinzenrolle)

Getrunken: Kaffee, Wasser, ACE-Saft, Fanta

Gekauft/bestellt: Geschenke für meine kleine Nichte

Gesucht: Fliesenfolie für’s Bad

Gefunden: einige Erklärungen

Gefühlt: angespannt, betroffen, erleichtert, traurig, ängstlich (fast panisch), müde, depressiv

Gelacht: ja

Geweint: ja

Gelitten: an Schmerzen in Hüfte und Bein (angeblich eine Knochenhautentzündung)

Genossen: den Kontakt zu meiner Schwester

Gefreut: über meinen aufgeräumteren Schreibtisch

Geärgert:
– über die Ausdünstungen meiner nicht gerade günstigen Yogamatte
– über meine Lethargie

Gefragt: Wie soll das bloß mit meinen Eltern weitergehen?

Gedacht: „Learning by doing“ geht mit CSS3 einfach nicht mehr. Vieles ist mir da zu hoch und übersteigt mein Vorstellungsvermögen.

Gelernt: die Übermittlung des Live-Standortes per Google in WhatsApp

Gewogen: ein halbes Kilo abgenommen

Gemessen: Blutdruck (noch immer zu hoch für meine Wünsche), Schritte (ganz gut)

Geplant: die Abrechnung bei der Krankenkasse machen

Fazit: Eine interessante, aber psychisch sehr belastende Woche liegt hinter mir.

Die Idee für diesen Rückblick habe ich bei LutzBs Blog Magic Landscapes gefunden. „Meine Woche“ ist für mich eine Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübung sowie eine Art Tagebuch.