Freitagsfüller #640

Es ist wieder später geworden als gedacht, aber immerhin schaffe ich ihn noch.

1. Eigentlich müsste ich meine To-Do-Liste mal abarbeiten. Aber es kommen immer so viele aktuelle Sachen, die unbedingt erledigt werden müssen… Heute ist z.B. die SIM-Karte von E. kaputt gegangen. Hoffentlich kommt die neue noch rechtzeitig vor dem Urlaub an. Ohne Handy wäre das dort etwas doof, weil wir ja nicht alles zusammen machen werden. Zum Glück ist nicht das Handy selbst im Eimer! Außerdem habe ich es heute geschafft, eine Ladekarte für das E-Auto zu bestellen – nicht so einfach für mich, weil ich mich mit Apps und so ziemlich schwer tue.

2. Der eine Monitor steht auf meinem Schreibtisch genau in der Mitte. Der andere steht rechts davon und etwas schräg, damit ich bei der Ahnenforschung beide nutzen kann und nicht immer zwischen zwei Tabs hin- und herklicken muss. Zum Abschreiben ist das so ganz prima gelöst, auch wenn der Schreibtisch jetzt etwas voll aussieht.

3. Unter dem Tisch liegen ganz schön viele Kabel. Netzkabel für den PC, die beiden Monitorkabel, die jeweils Netz- und PC-Anschluss haben, die Lautsprecher, zwei Lampen, das Kabel für die Internetbox, die externe Festplatte, der Drucker… Oh je!

4. Ich glaube, mit dem Handy fotografiere ich meine Kochanleitungen genau so gut. Ich muss das mal genauer unter die Lupe nehmen, ob ich wirklich eine richtige Kamera dafür brauche.

5. Solange noch Sommer ist, will ich auch Sonne und Wärme haben! Ich fühle mich in diesem Jahr um den Sommer betrogen. Wahrscheinlich wird sich das im Winter zeigen, wenn ich das dauernde Grau nicht so gut ertragen kann wie sonst.

6. Ein simpler Napfkuchen (in Sächsisch eine „Bäbe“) ist tatsächlich mein Lieblingskuchen. Gerne auch mit Schokostückchen drin oder Schokolade als Guß, mit Zitrone oder als Marmorkuchen, esse ich echt gerne.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher, morgen habe ich geplant, mich von dem Lärm aus dem Nachbargarten nicht beeindrucken zu lassen (ich werde froh sein über alles, was ich schaffe, vielleicht fahren wir auch mal weg), und Sonntag möchte ich die wieder eingekehrte Ruhe genießen und vielleicht irgendwas kochen. Die Schafe warten ja auch noch, also es gibt genug zu tun!

Liebe Grüße und habt alle ein schönes und hoffentlich sommerliches Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr unter diesem Link.

Werbung