Wieder da

Sooo, eine Woche Urlaub liegt hinter mir und ich weiß gar nicht so recht, wie ich mich fühle. Körperlich erholt jedenfalls nicht, aber seelisch erholt auf jeden Fall!

E. und ich haben in einer Ferienwohnung in der Nähe meiner Eltern gewohnt und es war geplant, dass wir uns um einige technischen Belange kümmern. Außerdem wollte ich unbedingt einen Ausflug in den Ort im Erzgebirge machen, in dem ich den ältesten Vertreter der Linie meines Nachnamens ausfindig machen konnte. Meinen Urururururur(6x)opa.

Am Ende wurde es durch verschiedene Umstände ganz schön knapp, einige technischen Dinge spielten nicht mit, mein Vater (nach einem Schlaganfall sprachbehindert und auch äußerst wankelmütig) stand sich selbst im Weg. Trotzdem war jetzt das Auto zur Durchsicht, jedes meiner Elternteile hat ein neues Tablet mit allen alten Daten drauf, meine Mutter kann ihre E-Mails wieder am Laptop schreiben und versenden, Amazon Prime (Fernsehen) geht wieder, das Problem mit den Hörgeräten wurde besprochen und der große Sonnenschirm ist wieder weggeräumt.

Aber wir haben auch ein paar Dinge für uns geschafft. Außer dem Ausflug in besagtes Dorf waren wir auch in einem Urlaubsort aus meiner Kindheit, wir schafften einen Klamottenkauf und einen Besuch in einem großen Supermarkt, wo ich früher mit meinem Vater jede Woche war.

Ich werde ganz sicher das tägliche Kaffeetrinken auf der Terrasse meiner Eltern vermissen und den Blick, den wir von der Ferienwohnung aus über die Stadt hatten. Den straffen Tagesablauf allerdings nicht. Eigentlich hatte ich mir die kommende Woche noch zur „Erholung vom Urlaub“ frei nehmen wollen, aber wie das so ist: Es winken schon wieder einige Termine. Vielleicht kann ich die aber etwas gelassener angehen, denn den Rest der Tage habe ich ja frei!

Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Woche! Ich werde mich bemühen, bei euch nachzulesen, aber alles schaffe ich sicherlich nicht.

Für heute erstmal liebe Grüße