Meine Woche (KW 41/2021)

Getroffen: einen älteren Herrn (nette Unterhaltung), einen Bekannten

Gemacht: Kurzausflug mit E., kleinen Berg hochgekraxelt, Termin verlegt, Termine abgearbeitet, Wäsche gewaschen und zusammengelegt, eingekauft, mit meiner Großtante und meinem Vater telefoniert, mit meiner Schwester gewhatsappt

Gewesen: zu Hause, im Autohaus, beim Monte Scherbelino, im Lieblingssupermarkt, in der nephrologischen Praxis, beim Zahnarzt in der Praxis, beim Orthopäden

Gesehen:
– Filme und Serien: „Dante’s Peak“ (Film), „Volcano“ (Film), „Mythbusters“ (halbwissenschaftliche Doku-Serie), einige Ausschnitte aus Autosendungen zum Thema E-Auto
– Natur: Sonnenuntergang, rote Abendhimmel, Jupiter und Saturn (Planeten), buntes Herbstlaub (von Sonne angestrahlt), Enten und mir unbekannte Wasservögel
– Sonstiges: das Tiergehege, ein Halloween-Haus

Gehört: Meisenzwitschern, Gezeter aus der Nachbarwohnung, lautes Bohren aus dem Nachbarhaus, Musik aus den 80-ern, Frank Sinatra

Gespielt: „My Café“ (Tablet), „Brick Ball Action“ (Tablet), „Anno 1800“ (PC), „Chain Cube“ (Tablet)

Gegessen: selbst gemacht: Medaillons mit Kartoffel-Blumenkohl-Auflauf / bestellt/geholt: Fischmäc / aufgewärmt: Frühlingstopf (Dose) mit Maultaschen (Kühlregal) / Sonstiges: Toastbrot mit Honig, Lebkuchen, Brötchen mit Lyoner aus der Dose, Toastbrot mit Frischkäse und Schinken

Genascht: Duplo, Nimm 2, Toffifee, Marzipankartoffeln, Rocherkugeln

Getrunken: ACE-Saft, Kaffee, Wasser, Fanta

Gekauft/bestellt: neue Taschenlampen und einen Thermometer-Wecker für’s Badezimmer

Gesucht: einen Arztbericht (den es gar nicht gab)

Gefunden: die gesuchte Telefonnummer in einem Wust von Unterlagen

Gefühlt: froh, interessiert, angenommen, erwachsen, wie ein Kind, beruhigt, gestresst, müde, ängstlich, geliebt

Gelacht: ja

Geweint: nein

Gelitten:
– an massiven Schlafstörungen
– weiterhin an Schmerzen in Bein und Oberarm

Genossen: das Gespräch mit meiner Großtante – einfach nur lieb!

Gefreut: dass ich es geschafft habe, den großen Termin zu verlegen

Geärgert: über den fortwährenden Krach aus dem Nachbarhaus

Gefragt und geantwortet: Was ist mit meiner Großcousine los, dass sie sich nicht mehr melden kann? – Es geht ihr sehr schlecht nach der Chemo, schon seit Monaten. Ob sie es schaffen wird?

Gedacht: Wenn meine Oma damals nicht gewesen wäre… Sie hat mich aufgefangen.

Gewogen: stagniert

Gemessen: Blutdruck (normal), Schritte (zu wenig)

Geplant: Wieder einen normalen Tagesablauf hinkriegen, so schaffe ich nix.

Fazit: Eine Woche mit stressigen Anteilen, die familiär und positiv endet.

Die Idee für diesen Rückblick habe ich bei LutzBs Blog Magic Landscapes gefunden. „Meine Woche“ ist für mich eine Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübung sowie eine Art Tagebuch.

2 Kommentare zu „Meine Woche (KW 41/2021)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s