Meine Woche (KW 45/2021)

Getroffen: zwei Paketboten, einen Bekannten, die Nachbarn von gegenüber (ohne Sohn)

Gemacht: Physiotherapie, „Age of Empires IV“ ausprobiert und mit „AoE II“ verglichen, den Freistellungsantrag für die Krankenkasse abgeschickt (Einschreiben online – was ganz Neues!), meiner Mutter bei Problemen mit ihrem Tablet bzw. WhatsApp geholfen, die Wäsche bewältigt, eingekauft, Monitor kalibriert, mehrmals abends auf der Couch eingeschlafen, etwas Ahnenforschung, Medikamente für 14 Tage gerichtet

Gewesen: zu Hause, bei der Physiotherapie, im Lieblingssupermarkt, im Autohaus

Gesehen:
– Fernseher: „Medical Detectives“ (Krimi-Doku), „I, Robot“ (Film), „Spiel auf Bewährung“ (Film), „Staatsfeind Nr. 1“ (Film)
– Natur: Nebel, Sonnenschein, Krähen, Elstern, einen Graureiher, ein Rotkehlchen im Marillenbaum
– Sonstiges: ein überfahrenes Wildkaninchen

Gehört: Meisen, Krähen, ein Rotkehlchen, seltsam laute Geräusche aus der Wohnung über uns

Gespielt: „Age of Empires IV“ (PC), „Age of Empires II (HD)“ (PC), „My Café“ (Tablet), „Chain Cube“ (Tablet)

Gegessen: selbst gemacht: diese Woche nichts / bestellt/geholt: Fresh vegan TS / aufgewärmt: Rindergulasch mit Nudeln (Fertiggericht) / Sonstiges: Toastbrot mit Honig, Hafermüsli mit Früchten, Brötchen mit vegetarischer Salami in Scheiben und am Stück, Brötchen mit Eszet-Schnitten, Spekulatius, Toastbrot mit Frischkäse, vegetarische Wiener

Genascht: Duplo, Nimm 2, Toffifee, Marzipankartoffeln

Getrunken: ACE-Saft, Kaffee, Wasser, Fanta

Gekauft/bestellt: nichts

Gesucht: die Sonne

Gefunden: eine alte E-Mail

Gefühlt: sehr müde, froh, angenommen, fröhlich, bedrückt, genervt, ängstlich

Gelacht: ja

Geweint: nein

Gelitten:
– weiterhin an Schmerzen in Bein und Oberarm/Schulter (Bein ist mit Medis und Krankengymnastik ganz gut, Oberarm bei Belastung sehr schmerzhaft)
– immer wieder Schlafstörungen

Genossen: Den Salamigeschmack!

Gefreut: über die endlich erledigte Geschichte mit der Krankenkasse

Geärgert: noch immer über Corona und was die Menschen draus machen

Getrauert: um einen Dialysepatienten, der am Donnerstag mit erst 50 Jahren gestorben ist

Gefragt und geantwortet: Sollen wir in diesem schlecht isolierten Haus nun die teure Gasheizung benutzen oder den Heizlüfter mit Strom? – Wahrscheinlich probiere ich es erst einmal mit einer Wärmflasche auf dem Schoß.

Gedacht: Ich bin erstaunt, dass die vegetarischen Salamiprodukte meinen Appetit auf diesen Geschmack so gut stillen! Allerdings stillen sie den Hunger nicht im gleichen Maße wie echte Salami, da muss ich anderweitig „zubuttern“.

Gewogen: Ein knappes Kilo zugenommen. Aus Luft besteht das vegetarische/vegane Essen offenbar nicht. Autsch!

Gemessen: Blutdruck (teilweise etwas höher, sonst gut), Schritte (naja)

Geplant: Weiter Schritt für Schritt „große Dinge“, die liegengeblieben sind, abarbeiten – klappt gerade ganz gut und dauert nie so lange wie gedacht.

Fazit: Die Woche hatte einen guten Anfang, aber zum Ende hin war ich erschöpft.

Die Idee für diesen Rückblick habe ich bei LutzBs Blog Magic Landscapes gefunden. „Meine Woche“ ist für mich eine Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübung sowie eine Art Tagebuch.

Werbung

6 Kommentare zu „Meine Woche (KW 45/2021)

  1. Wie ist denn so der – selbstverständlich subjektive – Eindruck zu AoE IV? Ich bin mir nämlich noch unschlüssig, ob mir das 60-80 Tacken wert ist, auch weil ich passionierter Singleplayer bin und man gerade über die Präsentation der Kampagne wenig Gutes hört …

    Gefällt 1 Person

    1. Das jetzt in wenige Sätze zu fassen, fällt mir schwer. Vielleicht mache ich ja doch mal einen Beitrag dazu? Ich hätte jedenfalls lieber noch gewartet, mir scheint das Spiel noch etwas unfertig zu sein. Vielleicht kommt ja noch was? Die Kampagne kann man wohl wirklich in die Tonne kloppen. Nach der ersten Episode habe ich sie nicht weitergespielt. Kein Lerneffekt und schlicht langatmig und langweilig. Der Single-Player (Gefecht) ist mir schon im leichtesten Level zu stressig. Keine Zeit zum Gucken, der Gegner greift sehr früh an. Die Völker sind sehr unterschiedlich und spielen sich auch so, aber es gibt nur 8. Die Karten muss ich mir noch genauer angucken. Generell sind die Einstellmöglichkeiten vor dem Spiel limitiert und etwas unübersichtlich. Tja, 60 Euro ist das (noch?) nicht wert und 80 schon gar nicht. Ich hoffe, das hilft dir etwas!
      Viele Grüße
      die Hoffende

      Gefällt 1 Person

          1. Nein, eigentlich nicht. 🙂 Aber nachdem es im letzten Jahr eine Remastered-Version des Originals gab, würde es mich nicht wundern, wenn da im nächsten Jahr noch ein oder zwei weitere folgen würden. Und je nachdem, ob die sich gut verkaufen … Aber bis dahin: Ja, die Echtzeitstrategie stirbt tatsächlich langsam aus. 😦

            Gefällt 1 Person

            1. Es ist heute eine andere Generation der Programmierer, die Spiele sind alle schneller geworden, wie auch das Leben. Die Zeit, an einer gescheiten Strategie zu feilen und in Ruhe aufzubauen, um am Ende eine epische Schlacht zu führen, nimmt sich heute wohl keiner mehr. Schade, aber wohl eine Erscheinung der Zeit. Da können wir uns über Remakes wirklich freuen. Als etwas anderes sehe ich AoE 4 auch nicht, aber es ist … Nun, doch sehr anders. 😉

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s