Meine Woche (KW 46/2021)

Getroffen: einen inzwischen ganz guten Bekannten, einen sehr guten Bekannten mit seiner Frau und Hund, eine Bekannte, einen weniger gut Bekannten, einen Obdachlosen

Gemacht: mit der Schwiegermutter telefoniert, mit meinen Eltern telefoniert, Physiotherapie, gekocht, viel Wäsche gewaschen und zusammengelegt, eingekauft, Gespräch mit dem Obdachlosen, mit meiner Schwester gewhatsappt, mit meiner Mutter gewhatsappt, kleine Autotour mit E., Gespräche mit E.

Gewesen: zu Hause, bei der Physiotherapie, im Lieblingssupermarkt, im Autohaus

Gesehen:
– Fernseher: „James Bond“ (Film, irgendwas mit „Stirb“ oder „Sterben“, bin bei der Hälfte eingeschlafen), „Good bye Lenin“ (Film)
– Natur: einen Hausrotschwanz, Elstern (fraßen das überfahrene Wildkaninchen), Krähen, Graureiher, einen Grünspecht
– Sonstiges: einige Interviews mit Christian Kahrmann

Gehört: Meisen, ein Rotkehlchen, Krähen, Hundegebell am frühen Morgen, 50-er-Jahre-Musik

Gespielt: „Age of Empires IV“ (PC), „Age of Empires II (HD)“ (PC), „Age of Empires II – Definitive Edition“ (PC), „My Café“ (Tablet), „Chain Cube“ (Tablet)

Gegessen: selbst gemacht: Bohneneintopf mit Kartoffeln und Kassler / bestellt/geholt: Fresh vegan TS / aufgewärmt: den Eintopf / Sonstiges: Toastbrot mit Honig, Hafermüsli mit Früchten, Toastbrot mit Frischkäse und Wurst, Lebkuchen, Pfeffernüsse, Toastbrot mit Geflügelsalat, Marmorkuchen

Genascht: Duplo, Nimm 2, Toffifee, Marzipankartoffeln, Schokoprinten

Getrunken: ACE-Saft, Kaffee, Wasser, Fanta

Gekauft/bestellt: ein paar wärmere Hauspantoffeln, „Age of Emires II – Definitive Edition“ (PC-Spiel)

Gesucht und gefunden: die Überweisung für das MRT

Gefühlt: aufgewühlt, genervt, ärgerlich, ängstlich, beruhigt, angenommen, wohl, deprimiert, antriebslos, traurig

Gelacht: ja

Geweint: fast

Gelitten:
– am Freitag an starken Kopfschmerzen
– unter diffusen Ängsten, die fast alle mit Corona zu tun hatten

Genossen: die wenigen Sonnenstrahlen, den sonntäglichen Mittagsschlaf

Gefreut: über den netten Kontakt zu meiner Mutter

Geärgert:
– Über die Mieter, die nicht verstehen, dass wir erstens nichts für das kaputte Haustürschloss können und dass wir dieses zweitens nicht einfach selbst austauschen und 20 Ersatzschlüssel machen lassen dürfen. Meckerköppe! Wann der Schlosser kommt, wissen wir selber nicht! (Das Schloss lässt sich von außen nicht mehr aufschließen und die Mieter verstehen nicht, dass es so lange entriegelt bleiben muss.)
– Über Gruppenadministratoren und -moderatoren bei FB, die erst zwei Tage später merken, wenn was schief läuft.

Gedacht: Manchen Menschen muss nicht geholfen werden. Sie freuen sich über Menschlichkeit mehr als über Materielles.

Gewogen: Das Kilo ist wieder runter.

Gemessen: Blutdruck (morgens und nach dem Schlafen eher höher, sonst ganz gut), Schritte (gehen so)

Geplant: Die kommende Woche (jeden Tag ein Termin) ruhig angehen.

Fazit: Ich brauche noch mehr Ruhe vor den Einflüssen anderer.

Die Idee für diesen Rückblick habe ich bei LutzBs Blog Magic Landscapes gefunden. „Meine Woche“ ist für mich eine Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübung sowie eine Art Tagebuch.

3 Kommentare zu „Meine Woche (KW 46/2021)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s