Freitagsfüller #613

Willkommen zum…

1. Karneval ist in diesem Jahr ziemlich seltsam. Aber ich bin eh kein Jeck, insofern tut es mir nur für die anderen leid.

2. Eigentlich wollte ich heute ein paar 12-am-12ten-Bilder zeigen. Aber ich habe nach dem Frühstück das Fotografieren schlichtweg vergessen.

3. Ich habe gerätselt und noch nicht herausbekommen, wo die Batterieanzeigetaste von meiner externen Tablet-Tastatur versteckt ist.

4. Zu behaupten, man könne etwas viiiel besser als andere, wirkt auf mich immer ein wenig ignorant .

5. Der Schnee bleibt seit Jahren endlich mal liegen. Viel ist es ja nicht, aber ich bin schon dankbar für das freundliche Weiß.

6. Toffifee oder Fruchtbonbons bzw. Nimm 2 (je nachdem, was ich aus der Dose greife) sind derzeit mein Snack am Abend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf sturmfreie Bude und hoffentlich etwas Kreativität, morgen habe ich geplant, mich mit dem 76. Jahrestag der Zerstörung meiner Heimatstadt Dresden zu beschäftigen und außerdem ein paar Kleinigkeiten im Haushalt zu machen, und Sonntag möchte ich die Sonne mal draußen genießen und abends etwas zocken, das ist in den letzten Tagen etwas zu kurz gekommen.

Liebe Grüße, habt und ein schönes, vielleicht etwas karnevaliges Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.

Freitagsfüller #612

Ja, es ist schon spät, aber noch Freitag, also auf geht’s…

1. In diesem Monat wird der Frühling erwachen und ich freue mich schon darauf!

2. Nicht alles passt einem in den Kram, aber wenn man es nicht ändern kann und es nicht verschwindet, bleibt nur eins: Man muss sich einfach dran gewöhnen.

3. Ich könnte momentan ohne Unterlass schlafen. Naja, mit Unterbrechungen zum Essen, Trinken und für die Toilette.

4. „Ding“ ist mein Lieblingsname für mein Tablet. Wenn ich frage „Wo ist mein Ding?“, weiß E., dass ich mein Tablet suche.

5. Es hat lange gedauert, aber langsam entspanne ich mich wieder.

6. Ich finde die Sitzmöbel meiner Eltern, die darauf ausgelegt sind, gerade sitzen zu müssen (und nicht etwa bequem zu sein), total ungemütlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, aus dem ich erst vor eineinhalb Stunden gekrabbelt bin, morgen habe ich geplant, etwas Haushalt zu machen und spazieren zu gehen, und Sonntag möchte ich gemütlich mit E. etwas fernsehen und extremcouchen!

Liebe Grüße, habt ein schönes Wochenende und – wen es betrifft – lasst euch nicht zu sehr einschneien oder wegwehen!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.

Freitagsfüller #611

Heute bin ich mal etwas früher wach. Bevor ich im Laufe des Tages nicht mehr dazu komme, gibt es also schon vormittags den:

1. In der vorigen Woche war ich dauermüde und habe ganz viel geschlafen.

2. Die Leute, die immer das neue Plakat an die Werbewand kleben und dafür die Mülltonne und die Biotonnen beiseite rücken, können die ruhig wieder hinräumen, wenn sie fertig sind – oder ist das zuviel verlangt?

3. Mein letzter Spontankauf liegt schon sehr lange zurück.

4. In einer Zeit, in der wir nun auch noch gegen Virusmutationen Mittel und Wege finden müssen, nach einer Beendigung der „Maßnahmen“ zu rufen, macht hat in meinen Augen keinen Sinn.

5. Kann bitte mal jemand die Sonne anschalten?

6. Ich habe erneut vor, meinen Putzplan zu verwirklichen und ich hoffe, dass es diesmal klappt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________ und Sonntag möchte ich _________ habe ich noch gar keine Pläne. Im Moment muss ich machen, was geht, denn der Tagesablauf ist durch das viele Schlafen komplett durcheinander. Auf jeden Fall sollte noch ein Spaziergang drin sein, noch sind draußen angenehme Temperaturen.

Liebe Grüße, habt hoffentlich ein schönes Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.

Freitagsfüller #610

Dieser Freitagsfüller kommt wieder abends, denn vorher war ich schlichtweg nicht wirklich wach. Auf geht’s!

1. Den 1. Platz im Langeschlafen bekomme heute ich. Nach einem heftigen Kopfschmerzanfall gestern habe ich die Nacht und den ganzen Tag durch (mit kleinen Unterbrechungen) geschlafen und bin erst kurz vor 19 Uhr aufgestanden.

2. Der schöne Schnee vom letzten Sonntag ist komplett wieder weg und statt dessen hat es hier gestürmt – schade aber auch.

3. Wenn ich mich verwöhnen möchte, betreibe ich Extremcouching mit etwas Schönem im Fernsehen und etwas Süßem neben mir.

4. Ich kann nicht einfach zu jemandem sagen: bleib locker. Ich kann selbst nicht auf Befehl locker werden.

5. Jedes Bild von Bob Ross bringt mich zum Einschlafen. Jedenfalls, wenn er es gerade malt. Die Stimme und die Geräusche… Das geht nicht nur mir so. Es gibt im Internet Videos, die 8 Stunden lang die Sendungen mit Bob Ross zeigen – als Schlafbegleitung.

6. Mit dem Schnee am letzten Wochenende haben wir Spaß gehabt!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Einrichten eines Archivs für meine Ahnenforschung (es ist einfach zu unübersichtlich geworden mit über 400 Personen), morgen habe ich geplant, die Hausarbeit von heute nachzuholen, und Sonntag möchte ich – naja, ich denke da an Nr. 3!

Liebe Grüße und habt ein schönes Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.

Freitagsfüller #609

Heute bin ich mal früh dran und mache vormittags den…

1. Schön, dass die Sonne scheint, das tut meinem Herzen gut.

2. Hier hat der Winter, so kurz um den Gefrierpunkt und ohne Schnee, bisher die Note mangelhaft.

3. Menschen, die immer in Rätseln sprechen, sind mir unheimlich.

4. Niemand kann alles wissen, deshalb mag ich es nicht, wenn jemand so von oben herab sagt: das weiss doch jeder.

5. Wichtig ist, sich in diesen Zeiten sinnvoll zu beschäftigen.

6. Wenn mein Termin für die Impfung kommt, ich bin bereit .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf „Fallout 4“, morgen habe ich geplant, den Tag alleine für mich zu nutzen und die Ruhe zu genießen, und Sonntag möchte ich mit E. mal wieder was spielen, was wir seit dem letzten Jahr noch nicht wieder hinbekommen haben!

 

Liebe Grüße und habt ein schönes Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr eigentlich unter diesem Link, wenn er denn noch kommen sollte.