Montagsstarter 40/21

Heute war ich den ganzen Tag ziemlich beschäftigt, denn die neue Soundbar (mit Alexa) musste eingerichtet und ausprobiert werden. Damit und mit einem neuen, einfachen DVD-Player wurde die alte, nur noch notdürftig funktionierende Heimkinoanlage überflüssig, eine Menge Kabel und 5 Lautsprecher ebenso – einige Möbel mussten verrückt werden, um alles wegräumen zu können. Verlegt für die Ewigkeit, die heute ein Ende hatte.
Darum kommt der Montagsstarter, der bei mir eh immer erst am Dienstag dran ist, heute ziemlich spät. Aber er kommt!

(Grüße an dieser Stelle an Anni, ich habe dich und die Vorschläge nicht vergessen! Mein Kopf war leider voll mit anderen Dingen, aber jetzt beherzige ich auch mal meinen Punkt 5 und schreibe sie auf!)

Ich finde es schön, wenn fremde Menschen zueinander freundlich sind. Jedes Mal, wenn meine Freundlichkeit auf ein positives Echo stößt, fühle ich mich richtig gut! (Leider sind manche Leute auch verwirrt, weil sie wohl nicht gewöhnt sind, wenn man offen und nett ist.)

❷ Für Wildschwein vom Spieß und wenn Menschen, die mir nahe stehen, in Not sind, lasse ich alles stehen und liegen.

Von einigem alten Kram kann ich mich nicht trennen. Bücher, meine Briefmarkensammlung, einige Erinnerungsstücke, die alten Schallplatten meiner Eltern – das ist alles ein Teil von mir.

❹ Dem Projekt, mit dem ich mich gerade beschäftige, gilt meine ganze Aufmerksamkeit. Jedenfalls, wenn es mir gut geht. Dann vertiefe ich mich so richtig in das Thema und möchte nicht gestört werden. So ist es am effektivsten und macht am meisten Spaß.

Ideen sollte man irgendwo schriftlich festhalten, sonst gehen sie wieder verloren.

❻ Meine Meinung zu einigen Dingen wie Sparen, Klimawandel und das Gute im Menschen hat sich geändert. Bringt wohl die Lebenserfahrung einerseits und mehr Wissen andererseits mit sich.

Diese Woche habe ich noch etwas Ruhe vor dem Sturm in der nächsten Woche geplant und außerdem steht/stehen ein Geburtstag und ein Geburtstermin im Kalender.

Liebe Grüße und eine gute Woche für meine lieben Leser!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Montagsstarter 39/21

Bei mir kommt der Montagsstarter wie immer erst am Dienstag, aber er kommt!

Letzte Woche wollte ich den Rasen bewässern, was auch dringend nötig gewesen wäre, und dann passierte es mir wirklich jeden Tag, dass ich wegen des warmen und sonnigen Wetters lieber auf den Sonnenuntergang warten wollte und mir der Rasen erst wieder einfiel, als es stockdunkel war.

❷ Manchmal wünsche ich mir, dass ich die Zeit vor- oder zurückdrehen kann.

❸ Ein nettes Verhältnis zu meinen Schwiegereltern ist möglich, aber um einige Themen müssen wir einen großen Bogen machen. Z.B. reden wir lieber nicht über die Wahl – ich bin überzeugt, dass wir unsere Kreuzchen komplett gegensätzlich verteilt haben.  

❹ Erdbeeren muss/müssen mit Sahne gegessen werden. Und mit viel Zucker!

Vor kurzem probierte ich mal wieder was ganz Klassisches zu kochen, nämlich Schnitzel mit Kartoffelbrei und Blumenkohl – und das war richtig lecker! Die letzten Schnitzel, die ich gegessen habe, waren immer irgendwo bestellt und irgendwie fehlte mir da immer was. Essen von Köchen ist halt keine Hausmannskost.  

Hast du beim Blick auf das Wahlergebnis auch so komisch geguckt?

Diese Woche habe ich wegen möglicher Spontanität und um Stress zu vermeiden nicht so viel geplant und außerdem steht/stehen bisher fast keine Termine im Kalender.

Liebe Grüße und habt alle eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Montagsstarter 38/21

Bei mir kommt der Montagsstarter wie immer erst am Dienstag, aber er kommt!

Der erste Griff am Morgen geht zu meinem klingelnden Tablet, das penetrant alle 10 Minuten wieder damit anfängt, bis ich es endlich ausschalte.

❷ Der Hausschlüssel befindet sich immer in meiner rechten Jackentasche, wenn sie am Haken hängt oder ich sie trage. Ansonsten ist er in meiner rechten Hosentasche oder in der rechten Außentasche meiner Handtasche. Also immer rechts. Ich vermeide damit Panikanfälle. Kennt ihr sicher.

Krimiserien sind nur ganz manchmal was für mich. Einzelne Teile, die man losgelöst voneinander sehen kann, sind okay. Aufeinander aufbauende Handlung geht gar nicht, weil es mir nicht gelingt, so eine Serie zuverlässig zu verfolgen. Selbst wenn ich sie aufnehme, lösche ich die 20 oder 30 ungesehenen Folgen irgendwann und gebe auf.

Zuletzt gelacht habe ich gestern, als ich ein paar völlig ungewöhnliche Schuhe anprobiert habe.

Im Unverpacktladen kaufe ich nicht ein, weil es hier schlichtweg keinen gibt. Ich bin aber auch skeptisch, denn für mich ist ganz wichtig, dass Lebensmittel nicht mit Keimen von anderen in Berührung kommen. Aus Hygienegründen kaufe ich lieber verpackte Lebensmittel, aber ich bin ja auch in einer besonderen Situation (immunsuprimiert) Ansonsten würde ich so einen Laden toll finden, weil man wirklich genau soviel kaufen kann, wie man braucht, und nicht die nächsten 5 Jahre eine angefangene Packung ungenutzt rumsteht.  

Mein Fahrrad ist leider seit langem unbenutzt und es stellt sich die Frage, ob ich damit irgendwann wieder fahren kann. Dabei passt es so gut zu mir…  

Diese Woche habe ich die Beseitigung von Liegengebliebenem geplant und außerdem steht/stehen ein Arzttermin (Kontolle) im Kalender.

Liebe Grüße und habt alle eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Montagsstarter 35/21

Die Urlaubsvorbereitungswoche ist doch anstrengender als gedacht… Da habe ich den Montagsfüller nun schon auf Dienstag verschoben und schaffe es trotzdem nicht oder kaum, vor Mitternacht am PC zu sitzen. Also los!

Ich genieße das Bewusstsein, ab Samstag aus dem Alltag ausbrechen zu können, momentan sehr. Eine Woche andere Umgebung, andere Leute, andere Themen – das wird mir gut tun!   

❷ Nichts gegen Laptops, aber ich mag so eine feste PC-Station, an der man richtig sitzt, die Tastatur verschieben und bei der man nach Bedarf alles austauschen kann, irgendwie lieber.

Am Meer bin ich ein Stück weit zu Hause, denn die Vorfahren meiner Mutter stammen alle von da. Übrigens waren alle(!) Männer Fischer. Meine Oma aß zwar gerne Fisch, aber einen Fischer wollte sie dann doch nicht. Und so brach sie mit der Tradition und heiratete einen Maschinenschlosser. Der war aber auch nicht ohne Bezug zum Meer – sein Arbeitsplatz war eine Werft! 

Übrigens ist die Ahnenforschung am PC auch einfacher als am Laptop, weil ich hier einen zweiten Bildschirm nutzen und beide verschieben kann, so dass ich trotzdem bequem sitzen und gut gucken kann.

Mit Fremdsprachen komme ich nicht so gut/super klarIn der Schule hatte ich Russisch als erste Fremdsprache. Durch intensiven Unterricht wurde ich dort ganz gut, habe aber nach 25 Jahren des Nichtbenutzens fast alles wieder vergessen. Englisch war von Anfang an in der Schule vernachlässigt und spielte dann keine Rolle mehr, da war nie eine Hoffnung, das richtig zu können. Tja, und andere Sprachen habe ich nie irgendwann und irgendwo gelernt. Dass jetzt so viel Englisch gesprochen wird, wo es deutsche Worte gibt, nervt mich ziemlich.

❻ Mein Sommergefühl in diesem Jahr ist sowas von nicht vorhanden gewesen. Ich hoffe, dass mir das im Winter nicht auf die Füße fällt und ich depressiv werde. Episoden habe ich ja immer wieder, aber dauerhaft muss das wirklich nicht sein.

Diese Woche habe ich Urlaubsvorbereitung, also Mediamente richten, Wäsche waschen, nochmal Hausflur putzen und sowas geplant und außerdem steht/stehen NICHTS im Kalender. Yippieh!!!

Liebe Grüße und habt alle eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Montagsstarter 34/21

Wie immer bei mir dienstags… Diesmal mit einem Tränchen im Auge, denn einer der Initiatoren (Martin) wird aus der Bloggerszene aussteigen. Ich verstehe seine sehr persönlichen Gründe, bin aber auch froh, dass Anni den Montagsstarter weiterführen wird. Wo ich doch noch ziemlich neu dabei bin. Details kann man finden, wenn man ganz unten den Link zum Montagsstarter von Antetanni anklickt.

Jeden Tag freue ich mich, wenn ich ohne Kopfschmerzen aufwache. Meine Kopfschmerzkarriere war sehr lang und in ihren letzten Monaten nur noch mit reichlicher Medikamenteneinnahme zu verkraften. Immer hieß es: „Migräne. deine Mutter hat sie und du hast sie auch.“ Ein Facharzt meinte dann, sie wäre nicht typisch, vermischt mit Spannungskopfschmerzen. Einige Jahre später wurde meine Nierenschwäche erkannt, ich wurde durch regelmäßige Dialyse entgiftet und die Migräne ging (fast) weg. Inzwischen habe ich eine Ersatzniere, Migräne hatte ich in den knapp 5 Jahren nur 3-mal. Aber die Spannungskopfschmerzen begleiten mich noch und bei dem Auf und Ab von dem Wetter in diesem Jahr, aber auch bei Stress sind sie ein häufiger Begleiter in meinem Leben. Ein Morgen ohne Kopfschmerzen ist für mich immer noch der Auftakt in einen guten Tag

❷ Malen ist gar nicht mein Ding, basteln ist besser, aber ich mache es nur ausnahmsweise. Das Malen hat mir eine Lehrerin versaut. Als ich es noch lernen wollte und aufgeschlossen war, äußerte sie sich sehr abfällig über eins meiner Bilder und verglich meine Malkunst mit der von wesentlich jüngeren Kindern. Da war meine Freude daran vorbei. Heute mag ich mich damit nicht mehr beschäftigen, es gibt genügend andere Bereiche, in denen ich Erfüllung finde. Beim Basteln habe ich einfach kein richtiges Geschick – wenn das Stück am Ende nicht aussieht, wie ich es wollte, bin ich unzufrieden. Also lasse ich es.     

Meine letzte Entdeckung ist die zukünftige CD von David Hasselhoff. Er hat ja früher schon bekannte Lieder gecovert und jetzt macht er das wieder. Nach seiner Aussage will er Freude in die von der Corona-Zeit geplagten Herzen bringen und hat deshalb eher schwungvolle Lieder ausgewählt, Party halt. Ich bin gespannt.

❹ Die gewaschene Wäsche einfach in den Trockner zu stopfen, ist so praktisch! E. und ich haben heute getestet, wie es ohne einen Trockner wäre. Selbst wenn wir einzelne Wäsche auf die Leine hängen würden, wäre das viel Aufwand und der Wäscheständer würde tagelang im Wohnzimmer rum- und damit im Weg stehen. Nein, für Handtücher und Socken kann man das mal machen oder für die Wäsche, die eh nicht in den Trockner darf. Aber ansonsten möchte ich ihn nicht mehr missen!

❺ Wenn man Elektroauto fährt, wie ich es momentan testweise tue, kann man gut sparen. Der Strom ist viel billiger als Benzin, es gibt kein Öl und damit keinen Ölwechsel, kein Kühlwasser und kein Kühlmittel, kein Frostschutzmittel, keine Zündkerzen, der Verschleiß der Bremsen ist viel geringer (das liegt an der Technik, aber das geht hier zu weit) usw. Das Manko sehe ich in der noch nicht zufriedenstellenden Reichweite bei Fahrten auf der Autobahn (für Stadtfahrten ist es okay) und vor allem an den fehlenden Lademöglichkeiten bzw. dem Durcheinander damit.

❻ Mein morgendlicher Kaffee wird immer im Doppelpack gekocht. Einen trinke ich heiß zum Frühstück und den anderen später, wenn er abgekühlt ist. Ich habe auf Dauer ein Problem mit dem Wassertrinken und bin froh über alle Alternativen, die mir einfallen, wie ich mich zum Trinken motivieren kann. Der kalte Kaffee (schon morgens mit Kaffeeweißer und Zucker angerührt) schmeckt mir richtig gut.  

Diese Woche wird meine erste – noch sanfte – Urlaubsvorbereitungswoche werden. U.a. muss ich die Ahnenpässe, die mir meine Mutter ausgeliehen hat, einscannen, das hatten wir so vereinbart. Außerdem werde ich schonmal einige Klamotten „sichern“ (dass ich die nicht kurz vor knapp nochmal anziehe und dann nicht mitnehmen kann) und als Highlight werde ich am Sonnabend „sturmfreie Bude“ haben, weil E. ab dem Nachmittag was vorhat und nicht zu Hause ist. Da denke ich mir noch was Schönes für mich aus, z.B. könnte ich mal alte Kassetten und CDs rauskramen und laut Musik hören (die Mieterin über uns – die Psychotherapeutin – ist noch im Urlaub)

Liebe Grüße und habt alle eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.