Tag der Freude #26


Quelle: Bild von congerdesign auf Pixabay, Bearbeitung von mir

Heute ist wieder ein Dienstag, ein Tag, an dem ich mir öfter mal vor Augen halte, welche Anlässe zur Freude es derzeit für mich gibt. Auch wenn die Zeiten gerade wieder etwas anstrengender werden, gibt es im Kleinen doch Momente, über die ich mich freue. Zum Beispiel,

  • dass ich heute mal beim Weckerklingeln aufstehen konnte, was zeigt, dass meine Schlafstörungen viel besser geworden sind,
  • dass mein neues Dinkelkissen sich so gut anfühlt (und nach Heuboden riecht),
  • über meine tolle Grünlilie, die ich aber im nächsten Jahr teilen werde, damit ich nicht noch einen größeren Topf brauche,
  • darüber, dass ich mich beim PC-Spielen tatsächlich wieder entspannen kann, aber nach ca. 2 Stunden dann auch wieder genug habe (fühlt sich gesund an),
  • über meinen zweiten Monitor, der das Arbeiten am PC viel komfortabler macht (z.B. bei der Ahnenforschung, wenn ich etwas von einer Internetseite abschreiben muss).

An welchen Dingen erfreut ihr euch denn momentan? Fahrt ihr in den Urlaub? Könnt ihr das schöne Wetter genießen (wenn es denn da ist)? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Liebe Grüße

PS: Hier habe ich noch ein Bild von meiner Grünlilie für euch.

Tag der Freude #25


Quelle: Bild von congerdesign auf Pixabay, Bearbeitung von mir

Heute ist wieder ein Dienstag, ein Tag, an dem ich mir öfter mal vor Augen halte, welche Anlässe zur Freude es derzeit für mich gibt. Heute ist es einfach, denn meine Therapeutin meinte, ich würde mit meinen Gedanken sehr viel in der Vergangenheit hängen und sollte lieber über die Gegenwart nachdenken. Nun… sie hat nur zum Teil recht, denn wenn ich an frühere Zeiten denke, freue ich mich,

  • dass die heutige Hausarbeit im Gegensatz zu früheren Zeiten so viel leichter geworden ist – heute speziell durch Spül- und Waschmaschine und Wäschetrockner,
  • dass ich als Frau eine Hose tragen kann und sich niemand dran stört,
  • über die ganzen Rechte, die ich als Frau habe, die ich früher nicht gehabt hätte (Haushaltsvorstand sein, Wählen gehen, Beruf bzw. andere Tätigkeiten selbst bestimmen, eine Wohnung mieten, den Partner selbst aussuchen),
  • über das Internet (soziale Kontakte pflegen, geistige Ergüsse von mir geben, interessante Beiträge in Blogs und Zeitungen lesen),
  • über die medizinische Versorgung – bei mir sowieso – und vieles mehr!

Also das war wirklich leicht. Ich möchte nicht zurück. Die Beschäftigung mit der Vergangenheit hilft mir, das Heute schätzen zu können.

An welchen Dingen erfreut ihr euch denn momentan? Fahrt ihr in den Urlaub? Könnt ihr das schöne Wetter genießen (wenn es denn da ist)? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Liebe Grüße

Tag der Freude #24


Quelle: Bild von congerdesign auf Pixabay, Bearbeitung von mir

Heute ist wieder ein Dienstag, ein Tag, an dem ich mir öfter mal vor Augen halte, welche Anlässe zur Freude es derzeit für mich gibt. Momentan ist ja alles nicht so einfach, trotzdem freue ich mich heute

  • dass ich der Familie mit dem verstopften Abfluss helfen konnte (wenn auch nur durch Telefonate),
  • dass ich meiner Therapeutin und einer netten Mitpatientin (sie grüßt mich unwissender Weise immer sehr freundlich) durch eine Terminverschiebung helfen konnte,
  • über die schönen Balkonabende an den letzten beiden Tagen,
  • dass es mir gelingt, öfter mal was ander(e)s zu machen (Auftrag von der Psychotherapeutin),
  • dass ich momentan meine Pläne öfter umsetzen kann.

An welchen Dingen erfreut ihr euch denn momentan? Fahrt ihr in den Urlaub? Könnt ihr das schöne Wetter genießen (wenn es denn da ist)? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Liebe Grüße

Tag der Freude #23


Quelle: Bild von congerdesign auf Pixabay, Bearbeitung von mir

Heute ist wieder ein Dienstag, ein Tag, an dem ich mir öfter mal vor Augen halte, welche Anlässe zur Freude es derzeit für mich gibt. Momentan ist ja alles nicht so einfach, trotzdem freue ich mich heute

  • über den vielen, herrlich blühenden Mohn, der am Straßenrand stehengelassen worden ist,
  • über die warmen Temperaturen, die meinen häufig geäußerten Satz „Immer muss ich frieren!“ verstummen lassen,
  • über die Freundlichkeit, mit der mir die Menschen in der letzten Zeit begegnet sind,
  • dass sich die Geranien in meinen Balkonkästen (siehe Hydrokultur) offensichtlich wohl fühlen,
  • dass die Wegwarte, die momentan wieder an den Wegrändern steht, Heilplanze des Jahres 2020 ist.

Oh, heute würden mir noch mehr als 5 Dinge einfallen, aber dieses Limit habe ich mir am Anfang dieser Reihe mal gesetzt, sonst sprengt es den Rahmen. An welchen Dingen erfreut ihr euch denn momentan? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Liebe Grüße

Tag der Freude #22


Quelle: Bild von congerdesign auf Pixabay, Bearbeitung von mir

Heute ist wieder Dienstag, ein schwieriger Dienstag unter den momentanen Umständen. Aber vielleicht ist gerade deshalb wichtig, einige Momente der Freude festzuhalten und weg vom vielen Negativen zu kommen, wenigstens für einige Augenblicke. Ich freue mich heute

  • dass ich endlich mal wieder einen normalen Vormittag erleben kann (wegen Kopfschmerzen und Schlafstörungen ging das lange nicht)
  • über den WhatsApp-Anruf per Video von meiner Schwester zu Ostern
  • über die heute schon erledigten Sachen (eh, es ist erst 11 Uhr!)
  • dass es zwei neue Bäumchen in der Natur gibt, für die ich gesorgt habe
  • dass ich die 40 Tage Fastenzeit geschafft habe und tatsächlich nicht ein einziges Handyspiel gespielt habe – trotz der aktuellen Corona-Situation

Habt ihr denn auch Dinge, an denen ihr euch momentan erfreuen könnt?

Liebe Grüße