Montagsstarter 31/21

Beim Gang auf die Waage bin ich im Moment gut gelaunt. Der Trend geht eindeutig nach unten! Weniger fettes Essen und kontrolliertes Naschen bewirken schon viel! Außerdem esse ich nur, wenn ich hungrig bin und höre gleich auf, wenn ich ein Sättigungsgefühl bemerke. Meine momentane Appetitlosigkeit kommt mir da sicherlich zugute!

❷ Ein damals genanntes Schülerkonzert im Rahmen des Musikunterrichts war mein erster Konzertbesuch. Genau kann ich mich aber nicht mehr daran erinnern. Mein erster richtiger Konzertbesuch fand dann mit ca. 15 Jahren anlässlich einer Matinee-Veranstaltung in der Semperoper statt. Aber Klassik ist einfach nicht die Musik, wegen der ich in ein Konzert gehen möchte. Die höre ich mir lieber in Ruhe zu Hause an. Mein erstes anderes Konzert war dann mit 19 Jahren eins von Nino de Angelo. Kurz darauf hätte ich auch beinahe Udo Jürgens erlebt, aber es sollte nicht sein. Es war eine Freilichtbühne und kurz vor dem Konzert (die Bühne war schon komplett aufgebaut) gab es ein Unwetter, bei dem es starke Beschädigungen gab. U.a. war der gläserne Flügel von Udo Jürgens nicht mehr zu benutzen. Darum fand das Konzert nicht statt. Danach ergab sich nie wieder die Gelegenheit, ihn zu sehen.

Ich muss mich mehr bewegen und liebe es einfach nur zu laufen. Durch die Felder hier oder die kleinen Nachbarorte – mal sehen, ob und wie weit ich es ausdehnen kann, angefangen habe ich mit nur 3 Kilometern und ohne Schmerzen im Bein wegen Schmerzmitteln. Es soll aber auch ohne gehen.

Diese Woche wird mir wohl eher k-eine Freude machen. Morgen hole ich meinen Befundbericht vom Krankenhaus und je nachdem, was drinsteht, wird meine E-Mail an meine Nephrologin ausfallen. Umfangreicher oder nicht. Der Arzt in der Radiologie hat vermutet, dass meine Lymphozele (eine Flüssigkeitsansammlung im Bauch, kommt von der transplantierten Niere) auf die linke Schlagader drücken könnte, die das linke Bein versorgt. Die Durchblutung sollte kontrolliert werden. Und ich soll durchblutungsfördernde Medikamente nehmen – auch das muss von der Nephrologin abgeklärt werden. Ich sehe schon, dass diese eigentlich ruhig aussehende Woche wieder von medizinischen Themen und diesbezüglichen Wegen, Telefonaten, E-Mails und WhatsApps geprägt sein wird.

Die Hitze in diesem Jahr lässt sich doch ertragen! Ich weiß gar nicht, warum mein Liebster das Klimagerät aus dem Keller geholt hat. Da war es mal 3 Tage warm und schon kam die Panik. Heute sitze ich hier in Jogginghose und Pullover und die Hitze ist weit weg. 

Oft sehe ich drüben auf der anderen Straßenseite auf dem höchsten Nadelbaum ganz oben auf der Spitze eine Taube sitzen. Sie genießt es offensichtlich, sich im Wind hin- und herwiegen zu lassen und einen guten Überblick zu haben.

Diese Woche habe ich einiges Liegengebliebene wie die Abrechnung für die Krankenkasse (Zuzahlungsrückerstattung) geplant und außerdem steht/stehen Psychotherapie und Krankengymnastik im Kalender.

Liebe Grüße und habt alle eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Freitagsfüller #637

Ich schaff‘ ihn noch, ich schaff‘ ihn noch!

1. Thema Nr. 1 ist bei uns gerade das E-Auto. Naja, und meine Gesundheit. Und der geplante Urlaub im September, den wir nun endlich mal angehen. Also wir haben 3 Themen Nr. 1. *lach*

2. Momentan zu verreisen, ist nicht gerade unbedenklich.

3. Gestern hätte ich fast den Ausgang aus dem Krankenhaus nicht gefunden, weil der Fahrstuhl zur falschen Seite aufging. Aber dann lief mir der Kumpel von E. über den Weg, der dort arbeitet. Wie es so ist: Ich stand etwa 2 Meter neben der entscheidenden Tür.

4. Meine Pläne für diese Woche verschiebe ich aus Erholungs- und Beruhigungsgründen mal auf nächste Woche.

5. Es würde helfen, wenn es endlich die elektronische Patientenakte gäbe – mit allen Schikanen, ich möchte z.B. nicht, dass jeder Arzt weiß, dass ich irgendwann mal irgendeine bestimmte Krankheit hatte. Aber die meisten Ärzte sind dafür überhaupt noch nicht ausgestattet.

6. Ja, ich weiß, dass es dort schlechte Arbeitsbedingungen gibt. Aber für mich ist es einfach sicherer (Ansteckungsgefahr) und zu Fuß bin ich momentan auch nicht so gut unterwegs. Ich habe noch keine ebenbürtige Alternative gefunden, und so bestelle ich wider besseren Wissens viel bei Amazon.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf habe ich mich bei airbnb verifiziert (abendfüllendes Programm, vor allem am PC), morgen habe ich geplant, die Schwiegereltern zu besuchen (sie sind nicht geimpft und so müssen wir uns draußen treffen – hat 9 Monate gedauert), und Sonntag möchte ich irgendwas Schönes machen, mal sehen, wozu ich Lust habe!

Liebe Grüße, ich hole jetzt mal den Rasensprenger rein und hoffe, ihr habt alle ein schönes Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr unter diesem Link.

Freitagsfüller #634

Kaum zu glauben, es ist Freitag, ich habe lange geschlafen, keine Termine und richtig Zeit für den…

1. Es kann doch nicht wahr sein, dass es heute schon wieder regnet! Immerhin kommt ab und zu die Sonne mal durch, aber mein erhofftes Balkonwetter ist es dann doch nicht.

2. Wer sich zu Bemerkungen über meinen unkonventionellen Tagesablauf hinreißen lässt, der macht sich unbeliebt bei mir.

3. Sahne in geschlagener Form gehören für mich unbedingt auf Erdbeeren! Naja, zumindest sind sie so viel leckerer.

4. Über Krankheiten, Befindlichkeiten und sonstige Gefühle spricht man in unserer Familie leider gar nicht.

5. Mein Lieblingskleidungsstück in diesem Sommer ist etwas zum Drüberziehen, weil ich ständig fröstle.

6. Aus meiner Wohnung, die Fenster sowohl zum Hauseingang, zur Hofeinfahrt und zum Garagenhof hat, kann man gut Leute beobachten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ahnenforschung, morgen habe ich geplant, den alten Fliegenvorhang an der Balkontür vom Wohnzimmer zu entfernen und den neuen anzubringen (sofern es nicht wieder regnet), und Sonntag möchte ich abends das Endspiel von der Fußball-WM gucken. Ich tippe ja seit dem ersten Spiel von ihnen auf Italien, mal sehen, ob sie wirklich gewinnen!

Liebe Grüße und habt ein schönes Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr unter diesem Link.

Montagsstarter 27/21

Hey! Der Videochat am Sonntag mit meinen alten Bekannten war wirklich toll! Es gab zwar ein vorgegebenes Thema, aber am Ende haben wir über alles Mögliche geredet und das hat mir richtig gut getan!

Es ist kaum zu glauben, aber meine kleine Nichte ist heute 3 Jahre jung geworden! Obwohl wir uns wegen der unterschiedlichen Einstellungen ihrer Mutter (meiner Schwester) und mir und wegen Corona und anderen Krankheiten sehr lange nicht gesehen haben, bekommt sie natürlich ein Geschenk von mir. Ich sorge bei solchen Gelegenheiten immer dafür, dass ihr Tierhof Zuwachs bekommt. Diesmal ist es Mama Schaf, das Lämmchen hat sie schon.

Wenn ich „Anno 1800“ spiele, kann es schon mal passieren, dass ein Sprecher aus dem Off zu mir sagt: „Zeit für einen Kaffee. Sie spielen schon seit 2 Stunden!“ Nach 4 Stunden soll man sich die Beine vertreten. Ich habe das Spiel mal aus Versehen an gelassen und derweile fern gesehen. Dann waren 8 Stunden rum und ich wurde gefragt, ob mir bewusst ist, dass man das Spiel auch ausschalten kann. – Ich liebe es! Das ist halt Anno, schon von Anfang an.

Rücksichtnahme und Höflichkeit scheinen heute ziemlich vergessene Eigenschaften zu sein. Besonders bei der Höflichkeit sind durch die sozialen Medien starke Änderungen und damit auch Unsicherheiten eingetreten. Rücksichtnahme ist zumindest im Internet, aber auch auf Autobahnen kaum noch anzutreffen. Beides finde ich in meiner Bloggergemschaft, das finde ich wirklich bemerkenswert und schön!

❺ An meiner Ahnenforschung interessieren mich besonders die alte(n) Geschichte und Geschichte(n).

Bei Urlaub bin ich mehr der Typ „Ausspannen und Erkunden“, aber meist nicht in Form von Am-Strand-liegen und Städtetouren zu machen, sondern idyllische Plätze finden und andere Lebensarten kennenlernen.

Ich freue mich auf das Ende des Monats, habe bis dahin viel an Arztterminen und Krankengymnastik zu erledigen und dann ist mal ein Monat Pause von alldem – hoffe ich.

Liebe Grüße und habt alle eine gute Woche!

Zur Erklärung: Der Montagsstarter ist ein Lückentext, die Vorgaben sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei antetanni und diesen Montagsstarter findet ihr unter diesem Link.

Freitagsfüller #633

Endlich habe ich einen Tag ohne jegliche Termine, deshalb auch Zeit für den…

1. Das Geräusch des Heizlüfters, den E. beim Schlafen immer auf „Ventilation“ laufen lässt, macht mich ganz kirre!

2. Der Geschmack von guten, frischen Erdbeeren mit Zucker und Schlagsahne ist einfach umwerfend! Leider ist die Erdbeersaison schon wieder vorbei.

3. Der Geruch von purem Weichspüler ist für mich abstoßend. In der Wäsche mag ich ihn, aber ich benutze immer nur etwa die Hälfte der empfohlenen Menge.

4. Der Anblick meiner Geranien erfreut mich immer wieder. Mit der reichlichen Drainage unten drin haben sie sogar die reichlichen Regenfälle der letzten Wochen gut verkraftet. Ich hab‘ den Dreh jetzt raus, noch bis vor 2 Jahren haben die Geranien starke Nässeschäden davongetragen, wenn es im Juni stark geregnet hat.

5. Die Lust, wieder andere Menschen zu treffen, hält sich bei mir etwas in Grenzen. Ich merke, dass ich sehr verunsichert bei einigen geworden bin. Nicht alle sind so offenherzig und unkompliziert wie die Frau mit dem weißen Schäferhund, die sich nach längerer Zeit des Nichttreffens direkt mal mit Vornamen vorgestellt hat (vom Hund kannten wir den Namen ja schon).

6. Das Gefühl, nur nichts falsch zu machen und dann irgendwelche Konsequenzen tragen zu müssen, begleitet mich schon mein ganzes Leben – jedenfalls etwa seit der Schulzeit. Das ist nun Thema in meiner Psychotherapie geworden, weil ich offensichtlich eine Angststörung entwickelt habe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Fußball- und Spieleabend (ich sitze dann mit dem Tablet vor dem Fernseher und mache beides gleichzeitig), morgen habe ich geplant, ein paar Haushaltssachen zu machen (Wäsche waschen, aufräumen und Blumen düngen und pflegen), und Sonntag möchte ich ein wenig Anno spielen und mich auf den nächsten Therapietermin vorbereiten, den ich schon am Montag habe (die Therapeutin hat erkannt, dass es wichtig ist und man dran bleiben muss)!

Liebe Grüße und habt ein schönes Wochenende!

Zur Erklärung: Der Freitagsfüller ist ein Lückentext, meine „Füllungen“ sind fett geschrieben. Das Original gibt es wie immer bei Barbara und diesen Freitagsfüller findet ihr unter diesem Link.